Jahreswende 2012

Liebe Besucher unserer Internetseite, liebe Mitglieder unseres Heimatvereins!

Wir wünschen Ihnen ein gutes Jahr 2012 und vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

Mit diesem Neujahrsgruß möchten wir Ihnen  einen kleinen Rückblick zum vergangenen Jahr geben und gleichzeitig auch eine Vorschau auf  das Jahr 2012.

In wenigen Wochen werden wir die ersten Ergebnisse der digitalen Inventarisierung unseres Archivs über unsere Homepage  www.heimatverein-werther.de  vorstellen können, welches wir uns für das Jahr 2011 vorgenommen hatten. Herzlichen Dank unseren Freunden Hellmuth Ilsenberg und Georg Hartl für Ihren besonderen Einsatz.

Es bleibt aber noch viel zu tun, bei den vielfältigen Aufgaben, die wir uns gestellt haben. Wir freuen uns deshalb über jede Unterstützung, und möchten Sie bei dieser Gelegenheit „ermuntern“ Ihr Interesse an einer aktiven Mitarbeit, auch bei Einzelprojekten, zu bekunden oder auch jüngere Menschen in Ihrem Bekanntenkreis für unsere Ziele zu begeistern.

Unsere Mitgliederentwicklung ist trotz einiger Abmeldungen erfreulicherweise weiterhin leicht positiv verlaufen. Dieses ist vor allem unseren verschiedenen Ausflugsfahrten, Theater- und Museumsbesuchen zu verdanken, durch die wir immer wieder neue Freunde und Mitglieder gewinnen konnten.
Hier möchten wir Gudrun Portmann herzlich danken, die sehr bemüht ist, ein interessantes Angebot für Sie zu erarbeiten. Dabei werden wir Ihre Anregungen gerne berücksichtigen.

Im Juli 2012 werden wir nach langer Zeit auch einmal wieder eine mehrtägige Fahrt nach Leipzig anbieten, um uns dann noch näher kennenzulernen und austauschen zu können.

Anlässlich unserer letzten Jahreshauptversammlung 2011 regte Friedrich Richter an, unseren Verein in „Heimat- und Kulturverein“ umzubenennen. „Da die Kultur schon immer eine große Rolle in unserem Vereinsleben spielte, sollte sich dieses auch in unserem Namen widerspiegeln“, sagte er damals.
Wir möchten uns diesem Vorschlag anschließen, da wir uns dadurch auch erhoffen, mit dieser „Signalwirkung“ noch mehr Kulturinteressierte als bisher und verstärkt auch jüngere Menschen für  die Aufgaben unseres Vereins erreichen zu können, und  dabei viele neue Impulse zu bekommen!
Eine Satzungsänderung ist bei dieser Umbenennung des Namens nicht erforderlich, da alle definierten Ziele des Heimatvereins unverändert bestehen bleiben.

Bei unserer letzten Jahreshauptversammlung stieß dieser Vorschlag auf große Zustimmung .
Anlässlich unserer nächsten Jahreshauptversammlung am 21. Februar 2012 um 20.00 Uhr im Haus Werther möchten wir Sie offiziell darüber entscheiden und abstimmen lassen.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch noch einmal auf unsere bereits  im vorläufigen Jahresprogramm 2012  angekündigte  Winterwanderung mit Grünkohlessen  am 4. Februar 2012 erinnern. (16.00 h ab Schaukasten Adler-Apotheke).

Nicht unerwähnt lassen möchten wir, dass wir im Jahre 2011 zusammen mit unseren Freunden vom Heimatverein Häger die Erinnerungen  von Herta Lohöfener „Auf dem Hof ist immer Arbeit“ herausgeben konnten und sich die inzwischen auf 400 Exemplare erhöhte Auflage sehr gut verkauft. Das Buch ist noch in der Buchhandlung „Lesezeichen“ oder bei „Schreibwaren Ellerbrock“ zum Preise von 12,80 € erhältlich und vielleicht auch für Sie von Interesse?

Leider ist zwischenzeitlich aufgrund der allgemeinen Finanzlage das Projekt “Böckstiegel-Museum“ zu einem Projekt  „Hoffnung“ geworden. Man hofft auf „bessere Zeiten“, in denen das Geld wieder in den „öffentlichen Förderungstöpfen sprudelt“, aber wann wird das sein?
Wir würden uns wünschen, dass man sich endlich von alten „Vorfestlegungen“ verabschiedet  und mit  Dynamik, Herzblut  und Bescheidenheit  über  realistische  und schneller realisierbare Alternativen nachdenkt. Dabei sollte die Stadt Werther als „Böckstiegelstadt“  mehr im Focus der Überlegungen stehen, als bisher, zumal doch aus dem „ Stadtsäckel“  ein nicht unerheblicher Anteil als Stiftungseinlage  erbracht wurde! Immerhin wurde dieses Erbe seinerzeit seitens des Kreises Gütersloh angetreten, um es auch  für ein attraktiveres Stadtmarketing und für die Tourismusförderung einzusetzen. Seit diesen Überlegungen sind inzwischen 4 Jahre vergangen.!

Wir freuen uns darauf, Sie bei unseren nächsten Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.



Mit freundlichen Grüßen

Ihr Heimatverein Werther e.V.

P.H. Wöhrmann          Dieter Schulte
- Vorstand -